Daniel Lin

Sportler im Fokus

  • Daniel Lin
  • Alter: 17 Jahre
  • Angriffsspieler
  • Stärkster Schlag: Aufschlag

Wann hast du mit dem Tischtennisspielen angefangen?

Daniel: Meinen ersten Kontakt zum Tischtennis hatte ich etwas im Alter von 8 Jahren in der Grundschule. Allerdings richtiges Leistungstraining erst seitdem ich dem OSC beigetreten bin, also seit etwa einem Jahr.

Wie bist du zum Tischtennis gekommen?

Wir hatten eine Tischtennis AG in meiner Grundschule. Und mich hat das Spiel mit dem kleinen Ball schon immer fasziniert bis ich dann innerhalb der AG der Beste wurde. Ich habe dann angefangen stärkere Gegner zu suchen. So habe ich dann auch ab und zu gegen bessere Spieler gespielt.

Welche Schule war das?

Die Finow Grundschule

Wie oft trainierst du in der Woche?

Ich versuche bei allen Trainingseinheiten zu erscheinen. Zusätzlich trainiere ich am Wochenende in der ehemaligen Wilhelm- und Luise Teske Schule, also insgesamt mindestens 3x in der Woche.

Was würdest du sagen ist dein bester Schlag?

Mein bester Schlag würde ich sagen ist der Aufschlag, da ich da über sehr viele Variationen verfüge und ich merke auch, dass ich nur sehr selten auf Spieler treffe, die gar keine Probleme mit meinem Aufschlag haben.

Was war dein bisher größtes Erlebnis und dein größter Erfolg bisher?

Da kann ich mich an ein Spiel erinnern da habe ich im 5. Satz gegen einen Spieler gewonnen, der laut LPZ deutlich stärker war als ich (LPZ Punkte, Anm. der Red.). Da habe ich mein bisher bestes Spiel gespielt. Daran kann ich mich heute noch erinnern.

Was sind deine sportlichen Ziele?

Ein großes Ziel von mir ist es, einmal in der Oberliga zu spielen.

Was ist für die wichtigste Motivation ins Training zu gehen?

Wenn ich trainiere möchte immer das Gefühl haben, nach dem Training etwas besser zu sein als vorher. Ich möchte meine Stärken weiter ausbauen und meine Schwächen zu meinen Stärken machen.

Welchen Tipp hast du für die Spieler, die ganz neu bei uns in der Tischtennisabteilung sind?

Tischtennis soll ja Spaß machen und deshalb ist wichtig, die Grundschläge sauber zu lernen. Die sind gar nicht so schwer zu lernen. Und ich würde jedem empfehlen auch an der Athletik zu arbeiten. Das ist ein oft vernachlässigter Punkt, der aber sehr wichtig ist.

Ich danke dir für das Gespräch.