Uwe Risse

Uwe ist seit 1986 mit einer Unterbrechung von 1993-2003 Mitglied im OSC. Uwe spielt in der 6. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse. Er ist unser Abteilungsleiter und Pressewart. Er war von 2013-2015 der Präsident des Olympischen Sport-Club Berlin.

Wie bist du zum Tischtennis gekommen, wo hast du TT spielen gelernt?

Im Jahre der ersten Mondlandung 1969 machte ich Urlaub auf einem Campingplatz an der Nordsee. Dort stand ein Tischtennistisch. Mich hat das Spiel sofort fasziniert, obwohl ich nur zugucken durfte. Die Jugendförderung war zu der Zeit noch nicht so ausgeprägt und da haben die Männer einen Sechsjährigen noch nicht mitspielen lassen. Meine Eltern haben einen TT Tisch gekauft und es folgten Einsätze im Garten und der Garage.

Seit wann spielst du Tischtennis im Verein?
1976 bin ich als 13-jähriger in den Verein Oldenburger Turnerbund eingetreten. Später war ich dort als Jugendtrainer tätig.

 

 

Wie bist du auf den OSC gekommen?

Als ich nach Berlin gezogen bin habe ich natürlich einen Tischtennisverein gesucht. Ich habe zuerst beim VFB Hermsdorf und dann bei Eintracht Südring gespielt. Auf einem schreibmaschinengeschriebenen Vereinsverzeichnis, das mit einem Bindfaden zusammengehalten wurde und vom Verband auf Anfrage per Post zugestellt wurde habe ich den OSC gefunden. Entscheidend für den OSC war die gute Anbindung an die U-Bahn Linie 7.

 

Wie oft kommst du zum Training?

Ich versuche mindestens einmal pro Woche zu trainieren. Wenn kein Punktspiel ist dann komme ich zweimal. Manchmal verzichte ich zugunsten des Fitnessstudios

 

Was würdest du sagen ist dein bester Schlag?

Der eine sagt so, der andere so. Gefürchtet ist auf jeden Fall die “Risse-Rückhand” (wenn sie trifft….).

 

Was sind deine sportlichen Ziele?

Ich möchte so lange wie möglich in der Lage sein, am Wettkampf teilzunehmen und ich würde gerne einmal an der Berliner Seniorenmeisterschaft teilnehmen.

 

Was war dein größter sportlicher Erfolg

Vereinsmeister im Doppel 2013 und 4. Platz beim Tibida 2006 (Tischtennis, Billard, Dart).

 

Was ist für die wichtigste Motivation ins Training zu gehen?

Ich versuche mein Niveau zu halten. Da muss man halt den einen oder anderen Ball auch mal spielen. Und ich muss auch an die Fitness denken. Und es macht einen riesigen Spaß Tischtennis zu spielen.

 

Welche Sportart kannst du gar nicht?

Turnen.

Dieses Selbstgespräch führte Uwe am 02.02.2020