04.09.2022 TTC Berlin Eastside II – OSC I 2:8

Starker Einstieg

Gleich zwei Neuzugänge darf der OSC freudig im Verein und insbesondere der ersten Mannschaft vermelden, Sascha Putzke und Jan von Kapp-herr.

Und beide hatten einen starken Einstieg im ersten Saisonspiel, auswärts gegen den TTC Eastside.

Putzke fegte in beiden Einzeln seine Gegner mit mächtig druckvollem Angriffsspiel, dem aber auch gefühlvolle Tempowechsel innewohnten, mit 3:0 von der Platte. Jan von Kapp-herr war mit seiner ganz anderen Spielweise, Abwehr kombiniert mit überfallartigen Vorhand-Toppis, eine so giftige Art zu spielen, wie sein grüner Belag es schon optisch andeutet, nicht minder erfolgreich. Auch im Doppel Putzke/Kapp-herr gab es keinen Satzverlust.

Frank Kasiske hatte den einen oder anderen Durchhänger, bisweilen war auch “Mütterchen Frost” (von Kapp-herr) im Arm, steigerte sich aber immer mehr im Laufe der Partie und hielt sich schließlich schadlos, auch im Doppel mit Reiner Ritter konnte gepunktet werden.

In der Formation Kasiske, Putzke, von Kapp-herr und Ritter schlug somit ein 8:2 zu Buche. Damit wurde bereits in der ersten Partie ein beachtliches Statement von den Eisernen aus Schöneberg abgegeben.

Konzentriert, voller Spielfreude und heiß wie Frittenfett erwarten wir in unserem ersten Heimspiel der Saison kommenden Freitag den starken Charlottenburger TSV.

m.k.