27.09. CfL Berlin 2 – Olympischer SC 0:7

Um unser großes Ziel zu realisieren, stellt bei uns der Trainer (Wer?) streng nach Tagesform auf. So fuhren wir also in einer der HEUTE vermeintlich stärkster Formationen (Olli, Uwe, Milorad und Michael L.) zum CfL. Leider konnten wir das Ergebnis vom ersten Spiel (7:0 Spiele, 21:2 Sätze) nicht wiederholen oder verbessern (7:0 Spiele, 21:4 Sätzen). Dazu trugen vor allem die vom Gegner verwendeten Materialien bei.

0034-13-09-27-19-4000x2248-0686_filtered-1024
“Player of the Match” war dabei je nach Statistik Oliver (3 gewonnene Spieler: 1 Doppel und 2 Einzel), Milorad (kein Satz abgegeben), Uwe (ältester siegreicher Spieler, aber wahrscheinlich jünger als jeder Gegner der UHU-Fraktion) und Michael (gewonnene LivePZ-Punkte, da sein Gegner die mit Abstand höchste LivePZ vorweisen konnte).

In den Doppeln hatten Uwe und Michael Startschwierigkeiten, spielten dann aber solide. Oliver und Milorad ließen nichts anbrennen. In den ersten Einzeln ließ Uwe seinen Gegner in jedem Satz erst mal 2-3-4 Punkte vor, um dann eiskalt zuzuschlagen. Oliver schoss sich in den ersten beiden Sätzen derart auf den Gegner ein, dass er im 3.Satz den Blick für den Tisch verlor und selbigen nur noch selten traf. Mit Kampfkraft verhinderte er einen 5.Satz. Milorad spielte selbst nach Ballonabwehr tötliche Konter und verlor heute keinen einzigen Satz. Michael quälte sich gegen eine kurze Noppe/lange Noppe Kombination über 5 Sätze, verhinderte aber die historische, erste Pleite eines OSC-Senioren in dieser Saison.
0034-13-09-27-19-4000x2248-0688_filtered-1024
Die 2. Einzel-Runde bestand dann nur noch aus Olivers Matchballspiel zum 7:0.

ml
P.S. UHU = Unter Hundert


Spielbericht