13.7.2007 Freundschaftsspiel mit dem OTB

Auf gehts nach Oldenburg!!!

Am Freitag morgen um 10:00 waren alle pünktlich an der Halle versammelt. Mit dabei waren Milena, Julia R., Susanne, Julia L. und Samira. Rasch waren alle Gepäckstücke verpackt und los gings nach Oldenburg zum Freundschaftsspiel gegen die Schülerinnenmannschaft des Oldenburger Turnerbund (OTB). Zum Glück hatten wir auf der Fahrt trotz Ferienbeginn keine Staus und kamen pünktlich um 14:30 in unserer Herberge in der Rüthningstraße an. Dort wurden wir erstmal gut mit einer Portion Kohlenhydrate in Form von leckeren Spagetti verköstigt.

 

0189-12-03-13-2816x1584-0429

Zur Stärkung ein paar Nudeln

 

 

 

 

 

Ankunft in Oldenburg

0036321720070713141600x1200_680

1.Schülerinnen des Olympischen Sportclub Berlin

 

Pünktlich um 14:30 sind wir staufrei in Oldenburg angekommen.

04190707131600x12005302_680

Nun mussten noch die Betten gebaut werden, denn das sollte erledigt sein, wenn wir abends vom Spiel wieder zurück sind.

0036322620070713161600x1200Um 16:45 machten wir uns auf den Weg zur Halle. Alle haben schon ihre OSC-Hemden angezogen, so dass wir gleich als Mannschaft zu erkennen waren, als wir 10 Minuten später auf dem Parkplatz der Haarenesch-Halle ankamen. Kohei wartete bereitsvor der Halle auf uns. Durch die Bilder im Internet und die vielen Emails in der Vorbereitung war man sich gleich bekannt und so folgten wir Kohei in die Halle. Nur noch die Hallenschuhe mussten angezogen werden und schon konnte es losgehen.

 

 

 

 

0036323120070713181600x1200Ankunft in der Halle

In der Halle wurden wir zuerst von den anwesenden Spielern per Handabschlag begrüßt. Alle haben sich gefreut, dass wir da waren und die Fahrt offenbar gut überstanden haben. Wir haben mit unseren Vorbereitungen begonnen und nach etwas Aufwärmarbeit gingen wir zu drei funkelnagelneuen DONIC-Platten.

Das Freundschaftsspiel wurde zum Anlass genommen, diese neue Anschaffung einzuweihen. An jeder Platte waren Zähltafeln aufgebaut. In Oldenburg wird nämlich bei Jugendspielen durch anwesende Spieler oder Betreuer gezählt. Das ist eine Anregung, über die man in Berlin auch mal nachdenken könnte. Uns hat das jedenfalls während des Punktspiels sehr gut gefallen.

 

Ein Eis in Ehren kann niemand verwehren

Ein Eis in Ehren kann niemand verwehren

Die Spielerinnen des OTB kamen gegen 17:30 von einer Schulveranstaltung in die Halle. Abermals fand eine freundschaftliche Begrüßung statt. Natürlich haben alle schon mal geguckt was die jeweils andere Mannschaft so drauf hat und so langsam stieg die Spannung. Vor allem auf unserer Seite war doch eine leichte Nervosität zu spüren. Genau in diesem Augenblick riefen Kohei und sein Bruder alle zusammen. Da es der letzte Trainingstag vor den Ferien war, wurde eine Runde Eis ausgegeben.

Als das Eis aufgegessen war, wurden die Spielformulare ausgefüllt und die Doppel bestimmt.

 

 

 

 

 

 

 

Milena, Julia R., Susanne, Julia L., Samira

Milena, Julia R., Susanne, Julia L., Samira

Der OSC spielte in der Aufstellung
Milena, Julia R., Susanne, Julia L., Samira

  •     Milena
  •     Julia R.
  •     Susanne
  •     Julia L.
  •     Samira

und den Doppeln Milena/Julia L. als Doppel 2 und Julia R./Susanne als Doppel 1.

 

 

 

 

 

 

Jule,Rijke,Mirjam,Sinja,Lena

Jule,Rijke,Mirjam,Sinja,Lena

Der OTB spielte in der Aufstellung
Jule,Rijke,Mirjam,Sinja,Lena

  •     Jule
  •     Rijke
  •     Lena
  •     Mirjam
  •     Sinja

und den Doppeln Lena/Mirjam als Doppel 2 und Jule/Rijke als Doppel 1.

 

 

 

 

 

Wir begrüßen euch mit einem einfachen MoinMoin

Wir begrüßen euch mit einem einfachen MoinMoin

Jetzt konnte es eigentlich losgehen und beide Mannschaften stellten sich auf. Wir wurden von den Oldenburgern mit einem einfachen “Moin Moin” begrüßt und taten unseres mit einem einfachen “Fair play”. Die Spiele wurden angesagt und endlich begann das Freundschaftsspiel zwischen Oldenburger Turnerbund und Olympischer Sportclub Berlin mit den beiden Doppeln.

 

 

 

 

 

04190707131600x12005320Unentschieden nach den Doppeln

Das Doppel 1 ging klar nach Oldenburg. Jule und Rijke zeigten sich uns als eingespieltes Team und sie gewannen ihre Sätze sehr sicher. Im zweiten Doppel ging es knapper zu. Zweimal gingen die Berlinerinnen in Satzführung, verloren den 4. Satz nur knapp mit 12:10 und so musste der 5. Satz die Entscheidung bringen. 10:6 führten Lena und Mirjam bereits doch Milena und Julia zeigten Nervenstärke und konnten 4 Punkte in Folge erzielen so dass es in die Verlängerung ging. Hier waren die Berlinerinnen am Ende die Glücklicheren und gewannen mit 13:11.

0036324720070713181600x1200Der Spielstand nach den Doppeln war somit ausgeglichen und die Einzel konnten beginnen.

In der ersten Runde konnte Susanne ihr Spiel mit 3:0 Sätzen gewinnen. Julia L. und Milena schafften beide einen Satzgewinnn. Insgesamt wurde aber deutlich, dass bei den Spielerinnen des OSC die Spielansätze schon vorhanden sind, in den entscheidenden Momenten aber noch die Agressivität und vor allem die Sicherheit fehlt, ein Match dann auch zu gewinnen.

 

osc0703600Spielstand nach Runde 2: 4:2 für OTB

In der zweiten Runde konnte nur Milena einen Satz gewinnen. Der Trend setzte sich fort. Alle Spiele waren irgendwie ausgeglichen aber am Ende waren die OTBerinnen einfach cooler, sicherer, abgeklärter und gewannen die Sätze. Erwähnenswert ist noch, dass sich Samira in der zweiten Runde traute und ein Match gegen Mirjam spielte. Im ersten Satz hieß es noch 11:0 für Mirjam. In Satz 2 und 3 konnte Samira aber schon besser mithalten und machte auch einige Punkte.
Spielstand nach Runde 2: 8:2 für OTB
Julia L – Sinja 0:3

In Runde 3 holte der OSC seinen 3. Punkt. Julia R. konnte klar mit 3:0 gewinnen. Susanne verlor knapp zweimal mit 12:10 und auch Milena hatte bei einem Satzgewinn gute Ergebnisse. Beide hatten sicher eine Chance, das Spiel zu gewinnen, aber die Oldenburgerinnen ließen es nicht zu.

osc0705600Spielstand nach Runde 3: 11:3 für OTB

Zu guter Letzt traten Julia L. und Samira noch einmal an und beide zeigten eine ihrer Spielstärke angemessene Leistung. Um 20:30 war unser erstes Punktspiel dann beendet.

 

 

 

Das Endergebnis lautet: 13:3 für den Oldenburger Turnerbund bei 41:14 Sätzen

Vielleich kommt es ja mal zu einem Rückspiel. Bis dahin werden alle Spielerinnen dazugelernt haben und es wird interessant sein, dann zu beobachten, wie weit alle vorangekommen sind.

04190707131600x12005336_680

04190707131600x12005338Inzwischen war auch der Grill aufgebaut und wir stärkten uns bei Saft und Selter mit leckeren Salaten und Bratwürsten. Allzu spät durfte es nicht werden, denn am nächsten Tag war frühes Aufstehen angesagt. So verabschiedeten wir uns vorerst und waren um 22:00 bei unserer Herberge. Die Mädchen machten noch ein kurzes Kartenspiel auf dem Bett zum Entspannen und dann waren schnell die Lichter aus.

 

 

 

 

 

03610510021602Am nächsten Morgen klingelte bereits um 6:00 Uhr der Wecker. Wir haben kurz gefrühstückt und sind um 7:15 an die Nordseeküste aufgebrochen. Unser Ziel war Neuharlingersiel um von dem Hafen dort nach Spiekeroog zu fahren. Hier muss mal erwähnt werden, dass wir enormes Glück mit dem Wetter hatten. Schon am Freitag beim Grillen war ja nach den kühlen Tagen im Vorfeld nicht unbedingt mit Sonne und Wärme zu rechnen. Und dieser Trend setzte sich auch am Samstag fort.

In Neuharlingersiel steuerten wir den Tagesparkplatz an, der mitten in einer großen Baustelle lag. Gut war, dass wir nichts bezahlen mussten. Schlecht war, dass wir es mit viel Schlamm zu tun hatten, was manchen Autos wohl eine Wagenwäsche einbrachte.

 

03610510021600x12001952_680

Wir waren pünktlich dort und konnten uns beim Kauf der Karten Zeit lassen. Uwe führte die Verhandlungen und konnte erfolgreich für alle eine Karte erwerben. Da wir noch etwas Zeit hatten, sind wir mal über den Deich zum Strand gelaufen. Dummerweise haben wir uns da etwas verquatscht und konnten auf dem Schiff nur einen Platz unter Deck bekommen. Macht ja auch nichts.

04190707141600x12005341Auf der Überfahrt haben sich Mädchen die Zeit mit Karten spielen vertrieben, während die Oldies über alte Zeiten parlierten. Unterwegs wurden noch ein paar Seerobben gesichtet bis dann der Hafen von Spiekeroog in Sichtweite kam.

 

 

osc0723600Auf der Insel angekommen haben wir uns sogleich auf den Weg zum Strand gemacht. Auf dem nicht zu weiten Fußweg konnte man sich schon ein prima Bild von der Insel machen. Einige der Oldenburgerinnen kannten sich bestens aus und geleiteten die Gruppe zielsicher an den Strand. Da es wirklich richtig warm war, dauerte es auch nicht lange und die meisten der Mädchen waren schwuppdiwupp im Wasser und haben sich dort amüsiert.

So verging die Zeit wie im Flug und wir mussten uns auf den Heimweg machen. Michael hat noch ein lecker Eis ausgegeben und jetzt mussten wir uns wirklich beeilen, sonst fährt die Fähre ohne uns.

 

 

 

Zum Abschluss des Tages war ein gemeinsames Essen in der Rüthningstraße geplant. Es gab einen leckeren Braten und Gegrilltes sowie tolle Salate. An dieser Stelle sei Dank den Eltern von Uwe gespendet, die uns wirklich 1A versorgt haben. Michael hatte noch einige alte Spielerpässe mitgebracht und alle bestaunten die alten Fotos z.B. von Uwe oder von Michael. Uwe sprach eine Einladung zu einem möglichen Rückspiel aus. Mal sehen, ob sowas vielleicht im nächsten Jahr klappt.

So ging ein schöner Tag langsam zu Ende und die Oldenburger machten sich auf den Weg nach Hause.

Ein kurzes Video Hier könnt ihr euch ein kurzes Video von dem Wochenende ansehen.

0036325920070715091600x1200_680

Abfahrt nach Berlin

 

04190707141600x12005378Irgendwie hatte die Mädchen noch nicht genug. Unglaublich!!!

Also was tun. Nun, Uwe hat nicht lange gefackelt und alle noch auf den Sportplatz gebeten.

 

 

 

 

 

 

04190707141600x12005393Uwe hat dort zu einem kleinen Abendtraining eingeladen. Aus dem Auto den Fußball geholt und ab gings zum BTB-Platz. Dort haben wir ein paar schöne Übungen mit dem Ball gemacht und mit dem Frisbee geworfen. Als die Sonne langsam unterging, war der Tag dann zuende.

Am Sonntag ging es wieder zurück nach Berlin. Auch die Rückfahrt war problemlos und so gehen wir mit diesen schönen Erinnerungen in die Ferien.

D A N K E

Vielen Dank an alle, die hier mitgewirkt haben.

Vielen Dank an alle Eltern, die wie selbstverständlich für unser leibliches Wohl gesorgt und uns bekocht, begrillt und beherbergt haben.

Vielen Dank an alle Trainer und Betreuer, die dieses Spiel organisiert haben.

Vielen Dank an alle Spieler, die fair und sportlich ein Wochenende zusammen verbracht haben.

Ohne diese Mithilfe wäre das Treffen sicher nicht möglich gewesen.

Tschüß und bis zum nächsten Mal wenn es wieder heißt

Oldenburger Turnerbund vs. Olympischer Sportclub Berlin

u.r.

 

Termine
Jan
11
Do
19:30 TTC Borussia Spandau – OSC Senio...
TTC Borussia Spandau – OSC Senio...
Jan 11 um 19:30 – 22:00
TTC Borussia Spandau – OSC Senioren (Senioren 40, 2. Klasse B)
Jan
16
Di
19:30 TSC Berlin 1893 4 – OSC Senioren...
TSC Berlin 1893 4 – OSC Senioren...
Jan 16 um 19:30 – 22:00
TSC Berlin 1893 4 – OSC Senioren (Senioren 40, 2. Klasse B)
Jan
23
Di
19:00 Düppel Dentalsplace 5 – OSC 3 (H...
Düppel Dentalsplace 5 – OSC 3 (H...
Jan 23 um 19:00 – 21:30
Düppel Dentalsplace 5 – OSC 3 (Herren, 1. Kreisklasse E (Süd-West))
19:00 OSC Freizeit II – SF FEZ Berlin ...
OSC Freizeit II – SF FEZ Berlin ...
Jan 23 um 19:00 – 21:30
OSC Freizeit II – SF FEZ Berlin 2 (Freizeitliga B)
19:30 TSV Marienfelde 3 – OSC 6 (Herre...
TSV Marienfelde 3 – OSC 6 (Herre...
Jan 23 um 19:30 – 22:00
TSV Marienfelde 3 – OSC 6 (Herren, 4. Kreisklasse E (Süd-West))
Jan
24
Mi
19:30 TTC Lok Pankow – OSC Freizeit I(...
TTC Lok Pankow – OSC Freizeit I(...
Jan 24 um 19:30 – 22:00
TTC Lok Pankow – OSC Freizeit I(Freizeitliga A)
Jan
25
Do
19:00 OSC – TTV Friedrichsfelde 2 (Dam...
OSC – TTV Friedrichsfelde 2 (Dam...
Jan 25 um 19:00 – 21:30
OSC – TTV Friedrichsfelde 2 (Damen, Kreisliga A)
Kinderschutz ist uns wichtig.
Jugendtraining jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr
probetraining_btn
Ergebnisdienste:
Ergebnisdienst TischtennisLive
Nach dem Training treffen wir uns im Robbengatter. robbengatter_sbp