01.05.2016 Auch unter widrigen Umständen ist der Aufstieg der 6. Herren gelungen!

Der Berliner Tischtennisverband hatte es lediglich für notwendig angesehen, auf seiner Hauptseite mehr beiläufig mit Verweis auf seinen Newsletter auf das am 30. April und 1. Mai stattfindende Relegationsturnier der unterschiedlichen Berliner Mannschaften hinzuweisen. Immerhin ging es um den Aufstieg in die Verbandsliga (Damen und Herren), Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga und 3. Kreisklasse. Mehr zufällig haben wir auch davon erfahren und sind am 1. Mai angetreten. Aber die Liste der Widrigkeiten setzt sich noch fort.

In dem letzten, absolut bedeutungslosen Spiel der 3. Herren spielte sich unser Sportwart Michael bewusst fest, übersah dabei aber, dass er damit einen Dominoeffekt auslöste und zuletzt uns unsere Nr. 1 Milorad mit einem Sperrvermerk belegte. Dieters Zerrung im unteren Brustmuskelbereich war noch nicht ganz ausgeheilt. Wolf hatte Probleme mit seiner rechten Schulter und konnte nur mit Schmerzmitteln spielen. Ingo und Severin konnten leider am Sonntag nicht antreten und auch Erik hatte einen nicht verschiebbaren privaten Termin.

So fuhren denn Dieter, Wolf, Sebastian, Ertunc und Steffen nach Friedrichshain, um bei schönstem Wetter neun Stunden mit neun Einzeln und drei Doppeln für jeden in einer Sporthalle, gegen das Tageslicht abgeschirmt, zu verbringen. Für die Tabellenzweiten der sieben Staffeln der 4. Kreisklasse standen fünf Aufstiegsplätze zur Verfügung. Im Vorfeld waren eine Dreier- und eine Vierergruppe gebildet worden, der die Zweiten der Staffeln A, F und G bzw. die der Staffeln B, C, D und E angehörten.

Ein Blick auf die LivePZ der einzelnen Mannschaften zeigte, dass unsere Vierergruppe deutlich stärker war als die Dreiergruppe. Und ein Blick in die Realität zeigte, dass ausgerechnet eine Mannschaft der Dreiergruppe nicht antrat, so dass die beiden übrig gebliebenen Mannschaften bereits vor Spielbeginn den Aufstieg sicher hatten. Hatte die ausgebliebene Mannschaft einfach nichts von dem Turnier gehört?

Um 10 Uhr hatten wir es mit der 7. Mannschaft des SV Lichtenberg 47 zu tun. Wir mussten über die volle Distanz gehen und konnten ein 7:7 mit 26:22 Sätzen verbuchen. Dieter und Wolf im Doppel sowie Dieter (2), Wolf (2), Sebastian (1) und Ertunc (1) steuerten in einem 2,5 Stunden dauerenden Spiel die Punkte bei.

In der gleichen Aufstellung traten wir um 13 Uhr gegen die 6. Mannschaft des TTV Preußen 90 aus Friedrichshain an. Nach einer 5:1-Führung mussten wir schließlich froh sein, mit 8:6 Punkten und 31:25 Sätzen siegreich zu bleiben. Zu Beginn wurden beide Doppel gewonnen. Dieter (2), Wolf (2), Sebastian (1) und Ertunc (1) waren erfolgreich. Das Spiel dauerte etwas mehr als 2,5 Stunden.

Dafür war aber das dritte Spiel gegen die achte Mannschaft der Reinickendorfer Füchse für den Aufstieg bedeutungslos, denn die Füchse hatten bereits vier und wir drei Punkte und hatten damit uneinholbar die Plätze 1 oder 2 gebucht. Entsprechend locker gingen beide Mannschaften das Spiel an. Da Sebastian sein Knie schonen wollte, spielte er nur sein Doppel und Steffen kam zu seinem Einsatz. Leider ging das Spiel 6:8 verloren. Dieter und Wolf im Doppel sowie Dieter (2), Wolf (2) und Ertunc (1) waren siegreich.

Alles in allem war es eine zwar sehr anstrengende, aber angenehme Veranstaltung, die von der SV Lichtenberg gut organisiert war, mit netten Mannschaften. Zu bemängeln gibt es aus meiner Sicht neben dem oben Gesagten lediglich, dass kein Verantwortlicher des Berliner Tischtennisverbands anwesend war, der z.B. nach dem Nichterscheinen der 2. Mannschaft von GutsMuths eine neue Gruppenaufteilung von zwei Dreier-Gruppen vorgenommen hätte, und es auch jetzt um 23.30 Uhr, während ich diesen Bericht schreibe, immer noch nicht möglich ist, in bettv.tischtennislive die Spielberichte für unsere Relegation einzugeben, da immer noch das 6er-Paarkreuz-System vorgegeben ist. Bei der Relegation zur Kreisliga ist das Werner-Scheffler-System vorprogrammiert. Bei uns wurde es vermutlich vergessen.

Einen Tusch für die für das Relegationsturnier Zuständigen des Berliner Tischtennisverbandes. Vielleicht wachen sie ja davon auf!

D.S.

Vereinsmeisterschaft 201
Termine
Apr
30
So
11:00 OSC II – BSV 92 (Herren, Bezirks...
OSC II – BSV 92 (Herren, Bezirks...
Apr 30 um 11:00 – 13:30
OSC II – BSV 92 (Herren, Bezirksklasse B)
Mai
4
Do
19:00 OSC Senioren – TSC Berlin 1893 4...
OSC Senioren – TSC Berlin 1893 4...
Mai 4 um 19:00 – 21:30
OSC Senioren – TSC Berlin 1893 4 (Senioren 40, 3. Klasse B)
Mai
20
Sa
ganztägig Tischtennisturnier der Tausend (...
Tischtennisturnier der Tausend (...
Mai 20 ganztägig
10:00: AK männlich C,B,A Schüler, Jungen, Senioren 70 12:00: AK weiblich C,B,A Schülerinnen, Mädchen, Seniorinnen 70 14:00: AK männlich I, II, 40, 50, 60 16:00: AK weiblich I, II, 40, 50, 60
Kinderschutz ist uns wichtig.
Jugendtraining jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr
probetraining_btn
Ergebnisdienste:
Ergebnisdienst TischtennisLive
Nach dem Training treffen wir uns im Robbengatter. robbengatter_sbp